BAWÜ - Aktuell

BAWÜ - Top Ten Live Ticker

  • 1.) Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg [more]
  • 2.) Impfterminvergabe für alle über 60-Jährigen ab 19. April ... [more]
  • 3.) Härtefallhilfen und Fortführung des fiktiven Unternehmerlohns ... [more]
  • 4.) Prozessbeginn gegen ?Gruppe S? [more]
  • 5.) Geflügelhandel im Reisegewerbe nur noch nach Untersuchung ... [more]
 
  • Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg
    Am Dienstag gab es in Baden-Württemberg weitere 3.244 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. Damit erhöhte sich die Zahl der Infizierten im Land auf mindestens 392.677, davon sind ungefähr 348.504 Personen wieder genesen. Die Zahl der COVID-19-Todesfälle stieg um 35 auf insgesamt 8.981.

  • Impfterminvergabe für alle über 60-Jährigen ab 19. April
    Ab kommenden Montag, 19. April, können sich in Baden-Württemberg alle Menschen über 60 Jahre gegen das Coronavirus impfen lassen. Da ein großer Andrang zu erwarten ist, sollten über 70-Jährige in dieser Woche noch die Chance nutzen, Termine zu vereinbaren.

  • Härtefallhilfen und Fortführung des fiktiven Unternehmerlohns
    Die Landesregierung hat den Weg für Härtefallhilfen und die Fortführung des fiktiven Unternehmerlohns geebnet. Damit wird eine wesentliche Förderlücke in der Überbrückungshilfe III aus Landesmitteln geschlossen. Die Härtefallhilfen bieten künftig auch individuelle Unterstützung für diejenigen, die bisher keinen Zugang zu den Programmen haben.

  • Prozessbeginn gegen „Gruppe S“
    Vor dem Oberlandesgericht Stuttgart beginnt der Prozess gegen die rechtsextreme „Gruppe S“. Baden-Württemberg hat rechtsextremistische Bestrebungen fest im Blick und geht mit aller Härte gegen diese vor.

  • Geflügelhandel im Reisegewerbe nur noch nach Untersuchung auf Geflügelpest möglich
    Geflügel im Reisegewerbe darf nur noch verkauft werden, wenn die Tiere längstens vier Tage vor der Abgabe auf Geflügelpest untersucht wurden. Dies dient dem Schutz der Geflügelhaltungen im Land.

  • Land unterstützt Forschungsprojekt zum Leben lesbischer Frauen
    Das Wissenschaftsministerium fördert ein Forschungsprojekt der Universitäten Freiburg und Heidelberg zu den Lebenswelten lesbischer Frauen im deutschen Südwesten in der Zeit des Nationalsozialismus und im Nachkriegsdeutschland.

  • Weitere Corona-Nothilfe für Stiftung Theater Lindenhof
    Die Stiftung Theater Lindenhof erhält weitere 353.000 Euro aus dem Corona-Nothilfefonds der Landesregierung für Kunst- und Kultureinrichtungen.

  • Erleichterungen für Geimpfte
    Das Robert Koch-Institut hat seine Empfehlungen zum Umgang mit geimpften Personen aktualisiert. Die Landesregierung wird daher in mehreren Verordnungen entsprechende Ausnahmeregelungen aufnehmen. So werden Menschen mit vollständigem Impfschutz künftig von der Absonderungspflicht befreit.

  • Eppingen wird bei Verschiebung der Gartenschau entlastet
    Das Land und die kommunale Familie entlasten die Stadt Eppingen bei der Verschiebung der Gartenschau auf das Jahr 2022.

  • Viele Verstöße gegen Corona-Verordnung am Wochenende
    Am vergangenen Wochenende hat die Polizei insgesamt rund 5.200 Verstöße gegen die Corona-Verordnung festgestellt, nicht wenige im Zusammenhang mit Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen.