Weather widget requires the free Adoble Flash Player which you can download here.
Bitte klicken>> 10 Tage Wettervorschau Gaggenau << Bitte klicken
Wettervorhersage

Letzte Aktualisierung: 22.11.2018, 10.34 Uhr


Baden-Württemberg liegt zwischen einem Hoch über Nordeuropa und tiefem Luftdruck über dem Atlantik. Mit einer schwachen östlichen Strömung fließt mäßig kalte Luft ein. FROST/GLÄTTE: Heute Mittag im Bergland und in Oberschwaben gebietsweise leichter Frost. In der Nacht zum Freitag verbreitet leichter Frost, bis einschließlich Freitagvormittag anhaltend. Örtlich Glätte durch Reif. NEBEL: In der Nacht zum Freitag gebietsweise dichter Nebel mit Sichtweiten unter 150 m, am Freitagvormittag nur zäh, teils auch gar nicht auflösend.


 

Radarfilm Baden-Württemberg (Niederschlag)

 

Aktuelle Beobachtungen aus Baden-Württemberg

Heute Mittag örtlich noch leichter Frost. Kommende Nacht leichter Frost und gebietsweise Nebel, vereinzelt Reifglätte.


Heute Mittag oft schon aufgelockerte Bewölkung, die sich am Nachmittag auf weitere Landesteile ausweitet. Örtlich jedoch, insbesondere im Nordosten sowie entlang des Rheins und der Donau ganztägig trüb. Höchstwerte bei 3 Grad auf der Ostalb und bis 7 Grad im Norden. Überwiegend schwacher Ostwind oder variabel. In der Nacht zum Freitag verbreitet wolkenlos oder nur gering bewölkt. Vor allem in Flussniederungen und am Bodensee sowie in Oberschwaben oft dichter Nebel und örtlich Reifglätte. Tiefstwerte +1 bis -4 Grad.

Am Freitag im Oberrheingraben und in Oberschwaben teils ganztägig Nebel oder Hochnebel. Ansonsten sonnig, im Tagesverlauf von Süden her mehr Wolken. Am Abend im äußersten Südwesten örtlich leichter Regen. Maxima bei 3 Grad an der Donau und Oberschwaben und bis 8 Grad auf der Baar und am Neckar. Schwacher, in Böen mäßiger Wind aus Ost bis Nordost. In der Nacht zum Samstag von Südwesten her ausbreitender Regen, mit geringer Wahrscheinlichkeit von lokalem Glatteis. In Oberschwaben meist trocken, hier Verdichtung von Hochnebel, vereinzelt Nebel. Tiefstwerte von +3 bis -1 Grad.

Am Samstag zunächst stark bewölkt und zeitweilig Regen, in Gipfellagen anfangs mit Schnee vermischt, anfangs vorübergehend auch mit geringer Glatteisgefahr. Im Tagesverlauf von Westen her abklingender Regen und Auflockerungen. Einzelne Schauer möglich. Höchstwerte bei 4 Grad im Bergland und 11 Grad am Rhein. Schwacher, in Böen mäßiger Wind von Ost auf Südwest drehend. Auf Schwarzwaldhochlagen stark böig auffrischend, auf dem Feldberg stürmische Böen. In der Nacht zum Sonntag im Norden stark bewölkt und örtlich etwas Regen. Im Süden gering bewölkt und trocken, gebietsweise Nebelbildung. Tiefstwerte bei +4 bis -2 Grad.

Am Sonntag im Norden dichte Wolken, im Tagesverlauf vorübergehend etwas auflockernd. Im Süden nach Nebelauflösung Sonnenschein durch hohe Wolkenfelder gedämpft. In Oberschwaben und dem Bodensee teils ganztags hochnebelartig trüb. Maxima 4 bis 8 Grad. Schwacher, in Böen mäßiger Wind aus Südost bis Ost. In der Nacht zu Montag wolkig bis stark bewölkt. Von Süden und Osten Ausweiten von Hochnebel auf weite Landesteile. In der Südhälfte örtlich leichter Sprühregen, im Bergland mit Gefahr von Glatteisbildung. Minima +3 bis -2 Grad.


Copyright (c) Deutscher Wetterdienst


Black Friday

Wie fast jeder amerikanische Trend schwappte auch dieser in den
vergangenen Jahren nach Deutschland: der Black Friday. In den USA
gilt der nach Thanksgiving (Erntedankfest) stattfindende
Schnäppchentag als Start in die Weihnachtseinkaufssaison. Da
Thanksgiving ein Feiertag ist, wird der Freitag gern als Brückentag
genutzt um ausgiebig zu shoppen. Der Einzelhandel in den USA hat das
Potenzial dieses Tages erkannt und öffnet meist schon deutlich früher
seine Pforten. Mit Sonderangeboten und Rabattaktionen bis zu 90 %
werden die Leute in die Läden gelockt, nicht selten kampieren diese
bereits in der Nacht vor den Türen, um am darauffolgenden Morgen als
erste an die Schnäppchen zu gelangen.

In Deutschland werden die höchsten Rabatte online angeboten, in den
Läden fallen die Rabattaktionen meist niedriger aus. Zwar machen auch
die Läden vor Ort bereits mehrere Tage vorher auf den Schnäppchentag
aufmerksam, da der Freitag hierzulande aber kein Brückentag, sondern
ein normaler Arbeitstag ist, schlagen die meisten Menschen am Black
Friday im Onlinehandel zu.

Sollten Sie dennoch frei haben, sich frei genommen haben oder sich
nach dem Feierabend noch ins Getümmel stürzen wollen, seien Sie
wachsam. Am frühen Morgen besteht vor allem im Osten die Gefahr von
Glätte. In der Nacht zum Freitag fällt etwas Regen oder Sprühregen,
dort wo die Böden gefroren sind, kann es zu Glatteisbildung kommen.
Tagsüber steigt die Temperatur an, die Glättegefahr geht deutlich
zurück. Auch im Süden und Westen besteht am Freitagmorgen
Glättegefahr, hier allerdings durch Reif oder gefrierende Nebelnässe.
Nördlich von Hamburg besteht aufgrund nächtlicher Temperaturen von
meist über 0 Grad kaum Glättegefahr.

Ist die Glätte überstanden, gibt es tagsüber keine Wettergefahren
mehr. Dabei setzt sich die Sonne häufig durch, lediglich im Norden
und Nordosten, sowie in den Nebellöchern im Süden bleibt es trüb.
Sollten Sie Zeit für eine Mittags- oder Kaffeepause haben, so können
Sie diese beispielsweise in Dortmund, Köln und Stuttgart bei sonnigem
Wetter und 6 bis 8 Grad draußen verbringen. In München, Kassel und
Hannover schaut die Sonne zwar zwischen den Wolken hindurch, jedoch
ist es mit 3 bis 5 Grad recht kalt und es empfiehlt sich eher eine
Pause "indoor". In Hamburg, Berlin und Nürnberg muss man für einen
Snack an der frischen Luft leidensfähig sein: Die Sonne zeigt sich
kaum und bei 3 bis 4 Grad schmeckt maximal der Glühwein, die
Bratwurst auf die Hand hingegen wird viel zu schnell kalt.

Die Spätshopper sollten auf dem Weg nach Hause vor allem im Süden und
Westen vorsichtig sein, denn es breitet sich am Abend wieder Nebel
aus, der örtlich für Sichtbehinderung sorgen kann. Am Oberrhein kommt
im Laufe des Abends erster Regen auf, der sich später langsam
nordwärts verlagert, dort ist ein Schirm für alle Späteinkäufer
ratsam.

Dipl.-Met. Jacqueline Kernn
Deutscher Wetterdienst
Vorhersage- und Beratungszentrale
Offenbach, den 22.11.2018

Copyright (c) Deutscher Wetterdienst
 
Christiane und Dieter Kraft
Mozartstraße 14
76571 Gaggenau
Wollt Ihr uns was schreiben ??
Dann verwendet bitte den LinkKontakt
© 2013 - 2018 by Dieter Kraft
Letzte Änderung am 03.10.2018
Heute: 13 Gesamt: 25576
line